FAQ2020-04-06T13:04:35+02:00
Atlastherapie Ulm Fragen und Antworten
Atlastherapie Ulm | Thomas Heiler | der Atlasexperte

FAQ

Wo sitzt der Atlas? 2020-04-07T11:47:01+02:00
Was genau ist eine Atlas-Blo­ck­a­­de?2020-04-07T11:48:02+02:00

Eine Atlas-Blo­ck­a­­de ist eine Bewe­gungs­stö­rung, auch Blo­ckie­rung genannt, der soge­nann­ten Kopf­ge­len­ke. Man­che Men­schen haben schon von Geburt an eine Atlas­blo­cka­de bzw. Fehl­stel­lung. Auch Stür­ze oder ein Schleu­der­trau­ma nach z.B. einem Auto­un­fall begüns­ti­gen eine Ver­schie­bung des Atlas­wir­bels.

Wor­an bemer­ke ich eine Atlas-Fehl­stel­­lung? 2020-04-07T11:49:26+02:00

Die Fol­gen einer Fehl­stel­lung kön­nen sym­pto­ma­ti­sche Stö­run­gen wie Kopf- oder Nacken­schmer­zen, Migrä­ne, Rücken­schmer­zen, Sko­lio­se, unter­schied­li­che Bein­län­gen durch Becken­schief­stand oder sogar Kie­fer­funk­ti­ons­stö­run­gen und Zahn­fehl­stel­lun­gen ver­ur­sa­chen.

Was genau ist eine Atlas­kor­rek­tur? 2020-04-07T11:50:26+02:00

Zuerst wird eine Mas­sa­ge der kur­zen Nacken­mus­ku­la­tur durch­ge­führt, um Mus­kel­ver­span­nun­gen zu lösen und dem Atlas dadurch zu ermög­li­chen, sich opti­mal zu posi­tio­nie­ren. Dafür wird ein spe­zi­ell ent­wi­ckel­tes Gerät benutzt. Durch die dau­er­haf­te Rich­tig­stel­lung des Atlas-Wir­­bels wer­den Ner­ven­bah­nen, Durch­blu­tung und das Rücken­mark nicht mehr ein­ge­engt. So soll der Kör­per die Mög­lich­keit erhal­ten, sei­ne Selbst­hei­lungs­kräf­te zu akti­vie­ren.

Gibt es ver­schie­de­ne The­ra­pie­for­men? 2020-04-07T11:51:01+02:00
Wie lan­ge dau­ert die Behand­lung? 2020-04-07T11:52:10+02:00

Vor der The­ra­pie wer­den mei­ne Pati­en­ten über den Atlas, mög­li­che Sym­pto­me einer Atlas­fehl­stel­lung und den Ablauf der Atlas­kor­rek­tur auf­ge­klärt. Anschlie­ßend begin­ne ich mit der eigent­li­chen Atlasthe­ra­pie und den ergän­zen­den Maß­nah­men wie der manu­el­len The­ra­pie, Fas­zi­en­the­ra­pie und Kie­fer­the­ra­pie.
Für gewöhn­lich dau­ert eine Sit­zung ca. 60 Minu­ten.

Ist die Behand­lung ein­ma­lig? 2020-04-07T11:52:50+02:00

Nor­ma­ler­wei­se kann mit einer ein­zi­gen Behand­lung die Fehl­ro­ta­ti­on des ers­ten Hals­wir­bels beho­ben wer­den. Ein zwei­ter, nach­träg­li­cher Kon­troll­ter­min ist uner­läss­lich.

Was pas­siert nach der Behand­lung? 2020-04-07T11:53:40+02:00

Schon wäh­rend einer Behand­lung tre­ten bei den meis­ten Per­so­nen Ver­än­de­run­gen auf, z.B. ein­set­zen­des Krib­beln. Nach voll­zo­ge­ner Atlas-Kor­­re­k­­tur kön­nen sich bedeu­ten­de Ver­än­de­run­gen im Befin­den ein­stel­len. Eine gelun­ge­ne Kor­rek­tur zeigt sich in einer Lösung des Enge­ge­fühls im obe­ren Kopf­be­reich. Aber auch Aus­gleichs­be­schwer­den sind nicht sel­ten.

Wann tritt der ers­te Erfolg der Behand­lung ein? 2020-04-07T11:54:47+02:00
Gibt es Gefah­ren bei der Atlasthe­ra­pie? 2020-04-07T11:55:23+02:00
Ist die­se Metho­de auch für Kin­der geeig­net?2020-04-07T11:56:00+02:00

Die­se Metho­de kann auch schon bei Babys ange­wandt wer­den, die eine Atlas-Blo­ck­a­­de durch die Geburt oder die Lage im Mut­ter­leib haben.

Wel­che Rol­le spielt der Kie­fer bei der Behand­lung? 2020-04-07T11:56:46+02:00
Wer­den noch Kie­fer­spe­zia­lis­ten zu der The­ra­pie zuge­zo­gen? 2020-04-07T11:57:41+02:00
Prä­ven­ti­on in Unter­neh­men: Gehört die Atlasthe­ra­pie auch dazu? 2020-04-07T11:58:47+02:00
Wer ist Thomas Heiler? 2020-04-07T11:59:22+02:00